Feng Shui dein Schlafzimmer - wie du mit der richtigen Raumeinrichtung deinen Schlaf verbessern kannst

Feng Shui dein Schlafzimmer - wie du mit der richtigen Raumeinrichtung deinen Schlaf verbessern kannst

Von Isabella Hresc

Feng Shui dein Schlafzimmer - wie du mit der richtigen Raumeinrichtung deinen Schlaf verbessern kannst

Wir verbringen mehr als ein Drittel unseres Lebens in unserem Schlafzimmer. Es ist der Ort, an dem wir uns erholen und wieder neue Energie für die alltäglichen Herausforderungen sammeln. 

Jeder hat schon einmal was von Feng-Shui gehört. Aber was ist das eigentlich? Und nimmt es tatsächlich einen Einfluss über unser Leben? 

Was bedeutet "Feng-Shui"? 

Übersetzt bedeutet Feng Shui "Wind und Wasser". Kurz gesagt handelt es sich um eine alte chinesische Wissenschaft, die sich mit der Harmonisierung des Menschen und seines Umfelds auseinandersetzt - die also bestimmt wie wohl wir uns in bestimmten Räumlichkeiten und Umgebungen fühlen. 

Das Spiel zwischen Yin und Yang

Wer sich ein wenig mit chinesischer Philosophie auskennt, weiß, dass die weiße Yang-Seite für Aktivität und Bewegtheit steht, während die schwarze Yin-Seite Passivität und Ruhe verkörpert. 

Unser Schlafzimmer sollte somit auf das chinesische Yin ausgerichtet sein, da das Schlafen an sich als Yin - geringe Aktivität - gesehen wird. 

Wer Feng Shui richtig umsetzt kann aus seinem Schlafzimmer einen Ort machen, der zum Abschalten und Entspannen einlädt - zu einer regelrechten Wohlfühloase. Das führt zu einem besseren Schlaf, weil wir uns bewusst oder unterbewusst wohl und geborgen fühlen. 

Feng Shui Mythen 

Klären wir zuerst die wichtigsten Mythen im Feng Shui. 

#1 Keine Spiegel im Schlafzimmer

Dass Spiegel im Schlafzimmer im in der chinesischen Harmonielehre verboten sind, stimmt nicht ganz. Solange der Spiegel nicht direkt zum Bett ausgerichtet ist, sind Spiegel vollkommen okay. 

#2 Das Kopfteil des Bettes muss in Richtung Osten stehen

Solche allgemeinen Aussagen gibt es im Feng Shui nicht. Wo das Kopfteil zu stehen hat wird von vielen Faktoren bestimmt. Z.B. von Standort der Türen und Fenster. 

#3 Die Farbe Rot frischt das Liebesleben auf

Nein. Rot im Schlafzimmer gilt eher als Tabu, denn das Schlafzimmer ist ein Yin-Raum. Da rot aber über die stärksten Yang-Eigenschaften von allen Farben verfügt, eignet sich diese Farbe im Schlafzimmer nur in sehr geringem Ausmaß. Kleine rote Akzente sind im Schlafzimmer durch aus erlaubt. Achte bloß darauf, dass du es nicht übertreibst. 

#4 Bilder von Enten oder Delfinen im Schlafzimmer stärken die Partnerschaft

Wer gerade in einer Beziehungskrise ist, wird diese leider mit Bildern von Enten und Delfinen im Schlafzimmer nicht retten können ....

Feng Shui Your Bedroom 

Welche Farben eignen sich im Schlafzimmer?

Prinzipiell sollte man auf dunkle oder grelle Farben im Schlafzimmer verzichten. Am besten eignen sich helle, dezente und warme Farbtöne wie beispielsweise Pastell-Farben. Sie wirken entspannend, beruhigen und regen zum Träumen an.

Die richtige Ausrichtung des Betts

1. Nicht direkt gegenüber von der Türe - das Bett direkt gegenüber der Türe zu platzieren entspricht im Feng Shui der sogenannten "Sarg-Position" und ist ein absolutes No-No. 

2. Die Zimmertüre soll vom Bett aus sichtbar sein - du solltest nie mit dem Rücken zur Zimmertüre schlafen. Es vermittelt ein Gefühl von Unsicherheit, da Gefahren nicht sofort erkannt werden können.

3. Dein Bett soll nicht frei im Raum stehen, sondern mit dem Kopfende an eine Wand anlehnen - auch ein freistehendes Bett vermittelt Unsicherheit. Wenn du dein Bett unbedingt freistehend haben möchtest, solltest du darauf achten ein hohes Kopfteil zu haben, das einer Wand gleicht. 

Diese Elemente haben im Schlafzimmer nicht verloren

  • Elektronische Geräte - wir hören es nur ungern, aber elektronische Geräte sind im Schlafzimmer ein absolutes No-Go. Handys, Fernseher, Computer und Co. stören den Energiefluss im Schlafzimmer und sind außerdem ungesund. Vor dem Schlafen gehen sollte man lieber zu einem Buch greifen als jeden Tag vor einer Netflix-Serie einzuschlafen. 
  • Bücherregale - Im Schlafzimmer ist weniger mehr, das gilt leider auch für Bücherregale. So schön sie auch sind, im Schlafzimmer sollte man nur die Bücher haben, die man gerade liest. 
  • Unordnung - Unordnung, egal in welchem Raum, verstößt gegen die Grundregeln des Feng Shui. In aufgeräumten Räumen kann die Energie ungestört fließen. 
  • Verwende den Raum unter deinem Bett nicht als Abstellraum für ungewollte Sachen - das ist als würde man auf seinen Problemen schlafen und wirkt belastend 

Fazit:

It's okay to break the rules ☺ Wichtig ist, dass du dich in deinem Schlafzimmer wohl fühlst - der Blog enthält lediglich Tipps, falls du das noch nicht tust! 

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen